[Kalkalpen-Startseite] [Vorbemerkungen (bitte zuerst lesen!)] [Stichwortverzeichnis] [Impressum] [Kontakt]
Home IX. Eine Nacht auf dem Hochvogel Gerade Abstieg gen Süden; Steile; ein schwerer Verlust In der Falle; Berathschlagung des Ausweges
 H. v. Barth: Aus den Nördlichen Kalkalpen (1874)
 II. Aus den Algäuer Alpen [geographische Bezeichnungen sind noch nicht überprüft]
 IX. Eine Nacht auf dem Hochvogel

Unerwartete Entdeckung

Ich suchte meinen Weg wieder etwas zurück aufwärts, und strebte der Gratkante zu, die mir weiteren Ausblick eröffnen sollte. Eine enge Klamm zwischen dem Bergkörper und einer haushohen, davon abgespaltenen Felsmasse gestattete einen schwierigen Durchgang; in einer schmalen, mit etwas feuchtem Sande ausgefüllten Plattenrinne arbeitete ich mich zum Grate hinauf, übersprang einige Schrofen und blickte hinunter in die Tiefe, die vor mir sich aufthat.

Eine gewaltige Schlucht durchschneidet die ganze westliche Flanke der Hochvogel-Pyramide bis zur Kante herauf, über ihre senkrechte Randmauer, die bereits in nächster Nachbarschaft der oberen Ausmündung eine Höhe von 100' [30 m] und darüber erreicht, war mein Stock hintergestürzt; wie weit er dann in der Sohle noch hintergeschossen sein mochte, war kaum abzusehen; vielleicht bis auf die Schuttfelder, zu welchen der Graben tief gegen das Weitthal sich verflachte.


Copyright © http://alpinhistorie.bergruf.de/barth/kalkalpen/
Letzte Aktualisierung am 23. April 2017

Home IX. Eine Nacht auf dem Hochvogel Gerade Abstieg gen Süden; Steile; ein schwerer Verlust In der Falle; Berathschlagung des Ausweges