[Kalkalpen-Startseite] [Vorbemerkungen (bitte zuerst lesen!)] [Stichwortverzeichnis] [Impressum] [Kontakt]
Home X. Die Trettachspitze an der Mädelegabel Ein Vis-à-vis auf der Mädelegabel. Frühstücksbereitung auf dem Gipfel Abstieg zum Einödsberg und nach Spielmannsau
 H. v. Barth: Aus den Nördlichen Kalkalpen (1874)
 II. Aus den Algäuer Alpen [geographische Bezeichnungen sind noch nicht überprüft]
 X. Die Trettachspitze an der Mädelegabel

Die Aussicht – ein Bild des Todes

Wild und wüst ist die Umgebung der Trettachspitze, todtstarr die Bergwelt, welche sie beherrscht; vom Norden abgekehrt, wo allein der Blick auf grünen Bergen und Landstrichen, auf belebten Ortschaften ruht, sieht ihr Ersteiger sich umfangen von den gewaltigsten und abschreckendsten Felsenbauten der Algäuer Alpen. Der ferne Hochvogel, die Krotenköpfe, der Kratzer und das schluchtenreiche Gehänge der Wilden Gräben; – die Doppelpyramide der Mädelegabel, Bockskarkopf und Wilde Mann mit dne öden Schutthalden des Bockskar, und der schmutzigen Schneestrasse der Schneeflucht – und über ihr in lichter Scharte die Koboldsgestalt des Wild-Männle; – die Rappenköpfe und weiter hinaus im Süden der massige Rundkegel des Biberkopfes, sie alle schliessen sich zu einem schaurig düstern Halbkreise zusammen, welche nur an wenig eingebrochenen Stellen die Gebirge des Lechthales, die Gletscher des Verwell [auch: Ferwall] hindurchblicken lässt, mehr Räthsel als Aufklärung. In jäher Tiefe zu beiden Seiten die Spielmannsau hier, und dort, im Westen, die Wiesenstufe über der finstern Schlucht, das Kapellchen und die braunen Häuser von Einödsbach. Das Fernrohr zeigt uns die Leute vor der Hausthüre, auch Schraudolph's Weib, das zu uns heraufblickt und auf glückliche Heimkehr ihres Gatten hofft.


Copyright © http://alpinhistorie.bergruf.de/barth/kalkalpen/
Letzte Aktualisierung am 23. April 2017

Home X. Die Trettachspitze an der Mädelegabel Ein Vis-à-vis auf der Mädelegabel. Frühstücksbereitung auf dem Gipfel Abstieg zum Einödsberg und nach Spielmannsau