[Kalkalpen-Startseite] [Vorbemerkungen (bitte zuerst lesen!)] [Stichwortverzeichnis] [Impressum] [Kontakt]
Home VII. Das Haagen-Gebirge Zur Priesberg- und Königsbachalpe Schluss meiner letzten Alpenwanderung
 H. v. Barth: Aus den Nördlichen Kalkalpen (1874)
 I. Aus den Berchtesgadener Alpen
 VII. Das Haagen-Gebirge

Heimkehr über die Hohe Bahn nach Königssee und Berchtesgaden

Der letzte Abendschein vergoldete die Wände des Hochbretts, während ich den Lauf des Königsbaches abwärts und bei Beginn seiner Schluchtenge und seines gewaltigen Sturzes von ihm abgewendet, die Hohe Bahn [Hochbahn] verfolgte. Das Dämmerlicht des Thales reichte eben noch hin, mir durch die Waldlücken den tiefblauen Spiegel des Königssee's zu zeigen – das erste und das einzige Mal, dass ich auf meinen Wanderungen des Jahres 1873 ihn erblickte. Dann wurde es dunkler und dunkler, die zerspaltenen Plattenstellen des Weges hemmten und verlangsamten den Schritt; herzlich froh war ich, endlich auf den Holzfahrweg zu gelangen, der geradenwegs nach Königssee hinabführt.

6 Uhr 30 Min. sah ich das Walddunkel sich lichten und Feuerschein durch die Ahornbäume glänzen; die Thalsohle war erreicht. 10 Minuten später befand ich mich auf der Königsseer Strasse und zog dem Hafen der Ruhe, Berchtesgaden, entgegen. Mir nach blickt aus silbergewobenen Schleiern, mondhell, die Alpenwelt.


Copyright © http://alpinhistorie.bergruf.de/barth/kalkalpen/
Letzte Aktualisierung am 23. April 2017

Home VII. Das Haagen-Gebirge Zur Priesberg- und Königsbachalpe Schluss meiner letzten Alpenwanderung