[Kalkalpen-Startseite] [Vorbemerkungen (bitte zuerst lesen!)] [Stichwortverzeichnis] [Impressum] [Kontakt]
Home VII. Das Haagen-Gebirge Passhöhe gegen das Seelein; eine andere Welt Heimkehr über die Hohe Bahn nach Königssee und Berchtesgaden
 H. v. Barth: Aus den Nördlichen Kalkalpen (1874)
 I. Aus den Berchtesgadener Alpen
 VII. Das Haagen-Gebirge

Zur Priesberg- und Königsbachalpe

Noch eine kurze Strecke weit ging's holperig durch buschiges Hügelland; dann schlenderten wir gemächlich den Alppfad am Westgehänge des Fagsteins dahin; links in der Tiefe erschienen die Rossfeldalpen, die grünen Waldwiesen Im Kammerl. Wieder senkt der Weg sich um eine mächtige Bergstufe, während im Nordwesten die Aussicht sich aufthut auf's Lattengebirge und auf den Untersberg. Der Abwärtsgraben wird gekreuzt, über die Weidegründe der  Karte:
http://www.austrianmap.at/tp.asp?s=4%7C-24105%7C268384%7C0 Priesbergalpe (4501' 1462 m. Keil [1460 m]) geht der Weg durch die sumpfige Thalung am Sillerkopf [Sillenköpfe] zur Branntweinhütte [Branntweinbrennhütte] und nach den Königsbachalpen (3608' 1172 m. Keil. [1200 m]).

5 Uhr 45 Min. Abends kamen wir dort an; heiteres Leben herrschte in den zahlreichen Hütten und Häuschen, die eine auf Alpen ungewohnte Wohnlichkeit und Sauberkeit aufweisen. Hier gedachte der Jäger, der bis hierher mich geleitet hatte, die Nacht zu verbringen; dagegen war meines Bleibens keine Minute, die Zeit drängte, sollten noch vor Einbruch der Nacht der Bergpfade mit der ebenen Strasse vertauscht werden. Herzlichen Abschied nahm ich von dem wackern Manne. Unterhaltung wie Bereicherung meiner alpinen Kenntnisse dankte ich in reichem Masse seiner zweitägigen Begleitung. Und erhält er später, wie ich ihm zusagt, im Drucke diese Zeilen, so erinnert er sich vielleicht auch gerne des Bergwanderers, der durchaus den Tannthalkopf ersteigen musste.


Copyright © http://alpinhistorie.bergruf.de/barth/kalkalpen/
Letzte Aktualisierung am 23. April 2017

Home VII. Das Haagen-Gebirge Passhöhe gegen das Seelein; eine andere Welt Heimkehr über die Hohe Bahn nach Königssee und Berchtesgaden