[Kalkalpen-Startseite] [Vorbemerkungen (bitte zuerst lesen!)] [Stichwortverzeichnis] [Impressum] [Kontakt]
Home VI. Die Hocheisspitze Von Hirschbichl über die Mittereis- und Hocheisalpen in's Hocheis [1868] Im innersten Hocheis; wo ist die Hocheisspitze?
 H. v. Barth: Aus den Nördlichen Kalkalpen (1874)
 I. Aus den Berchtesgadener Alpen
 VI. Die Hocheisspitze

Gemsenrudel

Die eigentliche Thalsohle, mit Geröllfeldern und Blockwerk erfüllt, war zu meiner Rechten geblieben; ich bewegte mich längs der sanft abdachenden Böschungen, welche an den Fuss der nördlichen Thalwände stossen, in querer Linie thalein. Eine letzte Anschwellung des Hügelbodens verwehrte noch den Einblick in's Innerste; gespannt, welche Aussichten dort sich mir eröffnen würden, schritt ich rascher voran, als plötzlich lautes Geprassel in der Höhe meine Aufmerksamkeit erregte und dem Schritte Halt gebot. Hoch oben in den Sandreissen, die von den Felsmauern sich heruntergiessen, war es lebendig geworden, – die Gemsen, durch den unerwarteten Besuch in ihrer Morgenäsung gestört, eilten flüchtig über die Schuttlehnen dahin, eine lange, lange Reihe, eins hinter dem anderen, 25 Stück zählte ich ab; doch ehe ich mir's versah, kam von der anderen Seite ein zweiter, noch weit stärkerer Rudel dem ersten entgegen, sie kreuzen und mengen sich, schwarz wie von Ameisen wimmelt das ganze Geröllfeld, und wasserfallähnlich rauscht der Steinschotter, den sie zu Thal senden.

Dann geht's auseinander, in wilder Hast hinein in's Hocheis. Bald ist die letzte verschwunden, noch klappert ein und das andere nachrollende Steinchen, und Grabesstille liegt wieder über der Felseneinsamkeit. Ich dachte die scheuen Thiere im inneren Thalkessel wohl nochmals zu Gesichte zu bekommen, täuschte mich aber; sie hielten sich unbeweglich in ihren Schlupfwinkeln; im Felsencircus, von Steilwänden fast allseits umfangen, mit kahlem Gesteine ausgekleidet, dass nicht ein Mäuschen dem Blicke verborgen bleiben konnte, – bei all' dem Spektakel, den ich nochmals in dieser geschlossenen Rotunde vollführte, zeigte sich doch nicht ein einziges mehr.


Copyright © http://alpinhistorie.bergruf.de/barth/kalkalpen/
Letzte Aktualisierung am 29. August 2018

Home VI. Die Hocheisspitze Von Hirschbichl über die Mittereis- und Hocheisalpen in's Hocheis [1868] Im innersten Hocheis; wo ist die Hocheisspitze?