[Kalkalpen-Startseite] [Vorbemerkungen (bitte zuerst lesen!)] [Stichwortverzeichnis] [Impressum] [Kontakt]
Home V. Auf den Gipfeln der Reitalm *) Hinab auf's Reitertrett VI. Die Hocheisspitze
 H. v. Barth: Aus den Nördlichen Kalkalpen (1874)
 I. Aus den Berchtesgadener Alpen
 V. Auf den Gipfeln der Reitalm *)

Das "Leiterl" gegen Schwarzbachwacht

Bis zu später Stunde noch sassen wir plaudernd am Heerdfeuer, und als wir den Heuschober aufsuchten, hatten die Salzburger Herren nur kurze Zeit mehr übrig zur Ruhe; denn in tiefer Nacht wollten sie durch die "Schreck" hinab nach Jettenberg und Reichenhall, um mit dem Frühzuge nach ihrer Heimathstadt zurückzukehren. Ich verschlief sanft ihren Aufbruch und auch noch ein paar Morgenstunden; durch die Rossgasse hinauf stieg ich dann wieder zum Reiter Steinberg empor, überwanderte den Ostrand des Reitalmgebirges, schlug mich ein paar Stunden lang durch Krummholz zur Eisbergalpe [Eisberg-Alm] hinunter, suchte dann auf der Ostseite des Zirbeneck den Weg über das sogenannte "Leiterl" hinab zur Unteren Schwegelalpe*) und langte Nachmittags 3 Uhr, von den Donnerschlägen eines drohend herüberziehenden Berggewitters begleitet, in Schwarzbachwacht wieder an. –

*) Der Steig senkt sich von den Eisberg-Alpen durch eine mässig breite, von Wänden eingeschlossene Thalung hinab, und ist, so lange der Boden derselben mit Krummholz bewachsen sich zeigt, gut erkennbar. Weiter abwärts jedoch folgt Wiesenboden und der Pfad verliert sich am Fusse der linksseitigen Mauerschranke. Man hat hier geradlinig abzusteigen, im Buschwerke, das tiefer unten sich wieder einstellt, sich links zu halten und allmählig völlig an die Wand zur Linken sich anzuschliessen. Hier trifft man auf das Leiterl, welches aus mehreren Abstufungen besteht und theils durch wirkliche Leitern, theils durch eingesetzte und quer übergelegte Stangen gangbar gemacht ist. Es erfordert diese Stelle Schwindelfreiheit und einige Uebung, namentlich wenn die künstlichen Behelfe in etwas ruinosem Zustande sich befinden. Unterhalb des Leiterl führt sodann der Weg quer hinüber zur Unteren Schwegelalpe.


Copyright © http://alpinhistorie.bergruf.de/barth/kalkalpen/
Letzte Aktualisierung am 29. August 2018

Home V. Auf den Gipfeln der Reitalm *) Hinab auf's Reitertrett VI. Die Hocheisspitze