[Kalkalpen-Startseite] [Vorbemerkungen (bitte zuerst lesen!)] [Stichwortverzeichnis] [Impressum] [Kontakt]
Home XVIII. Die Falken in der Riss Zum zweiten Male auf den Grat; ein Gemswechsel Plattstufen, Geschröf, Gipfel
 H. v. Barth: Aus den Nördlichen Kalkalpen (1874)
 IV. Aus dem Quellen-Gebiete der Isar [Karwendel] [geographische Bezeichnungen sind noch nicht überprüft]
 XVIII. Die Falken in der Riss

Der Kamin

Um den Fuss eines steilwandigen Mauerpfeilers biegend, sah ich mich plötzlich in der gefürchteten Kluft; sie nahm sich viel besser aus, als ich gehofft; zunächst gewährte eine beckenförmige Stufe ihrer Sohle, just an der Stelle, an welcher ich sie betrat, eine sehr erwünschte Basis für fernere Operationen; einen Schritt weiter vorwärts freilich schneidet sie wieder brunnenartig enge und steil durch die Wand un stürzt hinab in verschwimmende Tiefe.

Der gerade Aufstieg nahm seinen Anfang; einem ersten, allzu steilen und glatten Plattenabsatze wich ich nach der linken Seite in's Gewände aus, und kehrte nach wenigen Schritten, von querem Gesimse geleitet, in's Innere der Kluft zurück. 10-12 Schritte weit hatte ich nun Schuttboden, dann befand ich mich am Eingange der engsten Stelle des Kamins. Ein ununterbrochenes Platt bildet seinen Boden, stufenloser Fels seine Seitenwandung, die von der rechten Seite her sogar überhängt und das Aufsteigen dadurch erschwert. Indess ist der Neigungswinkel durchaus nicht so entsetzlich steil, als es, aus der Entfernung gesehen, den Anschein hat; Risse und Löcher im schwärzlichen Platt der Sohle gaben sicheren Halt für Hand und Eisen, mit 5-6 grossen, von den Armen gehörig unterstützten Tritten war ich über das Hinderniss hinweg, und weiter hinauf bot mir die Runse stufige, geröllbedeckte, von zackigen Klippen umrandete Bahn; nicht lange mehr, so weitete nach beiden Seiten sich das Boden, ein steiniges Grasplätzchen dehnte sich vor mir zur Höhe, und wieder blickte ich über den Grat in's Falkenkar hinunter. Ich stand auf der Südostkante des Gipfelkegels.


Copyright © http://alpinhistorie.bergruf.de/barth/kalkalpen/
Letzte Aktualisierung am 23. April 2017

Home XVIII. Die Falken in der Riss Zum zweiten Male auf den Grat; ein Gemswechsel Plattstufen, Geschröf, Gipfel