[Kalkalpen-Startseite] [Vorbemerkungen (bitte zuerst lesen!)] [Stichwortverzeichnis] [Impressum] [Kontakt]
Home XXII. Vom Katzenkopf auf die Jägerkarspitzen. Aus der Gleirschthaler Kette. Aeussere (Nördliche) Jägerkarspitze. Die Jägerkarspitzen ein wichtiger Gebirgs-Knotenpunkt Der Grat der Hohen Wand von den Gemsen selbst gemieden
 H. v. Barth: Aus den Nördlichen Kalkalpen (1874)
 IV. Aus dem Quellen-Gebiete der Isar [Karwendel] [geographische Bezeichnungen sind noch nicht überprüft]
 XXII. Vom Katzenkopf auf die Jägerkarspitzen. Aus der Gleirschthaler Kette.

Abstieg über die Mittlere und Südöstliche Jägerkarspitze auf die Flecken und ins Gleirschthal

Ueber die Mittlere Jägerkarspitze zurückkehrende ging ich längs des Grates auf die bedeutend niedrigere südöstliche hinaus, welche ebenfalls eine Signalstange trägt; von dieser suchte ich meinen Hinunterweg nach den Flecken, und fand ihn ohne irgend welche bedeutenden Hindernisse, so dass die Ersteigung der Jägerkarspitzen (bis zur Mittleren) als eine verhältnissmässig leichte Tour gelten kann, wenn nur der richtige Weg eingehalten wird. Die Flanke des Gipfelmassivs bildet von der südöstlichen Spitze nach den Flecken hinab eine sanft eingebuchtete Mulde, deren Mitte durch einen Steilabsatz unterbrochen wird. Man weicht demselben nach der Westseite aus, hält sich um unteren Theile der Mulde in deren Mitte, oberhalb der Steilstufe dagegen längs ihrer Ostseite und geht allmählich auf den Gratscheitel gegen das Jägerkar über, welch' letzters die Gipfel trägt.

Da ich nach Verlust des Stockes zu langsamem Tempo mich bequemen musste, so erreichte ich rest eine Stunde nach Aufbruch vom äussersten Gipfel die Flecken. Es dämmert bereits, und der umwölkte Himmel sandte hier und dort seine Regenschauer nieder; abermals belästigten mich die Schafe mit ihren Zudringlichkeiten, denen ich nun, abwärtssteigend, daher die nachziehende Heerde stets über mir und ohne Stock, doppelt wehrlos gegenüberstand. Nach einigem Suchen im Krummholze traf ich wieder auf den Steig und, den Tunnel durch's Felsenriff diesmal benützend, hielt ich meinen Einzug in's Grosse Jägerkar.


Copyright © http://alpinhistorie.bergruf.de/barth/kalkalpen/
Letzte Aktualisierung am 23. April 2017

Home XXII. Vom Katzenkopf auf die Jägerkarspitzen. Aus der Gleirschthaler Kette. Aeussere (Nördliche) Jägerkarspitze. Die Jägerkarspitzen ein wichtiger Gebirgs-Knotenpunkt Der Grat der Hohen Wand von den Gemsen selbst gemieden