[Kalkalpen-Startseite] [Vorbemerkungen (bitte zuerst lesen!)] [Stichwortverzeichnis] [Impressum] [Kontakt]
Home XXIV. Ein Tag auf dem Plattacher Ferner Meine Absichten und Aussichten in Durchwanderung des Wetterstein-Gebirges; ihr Resultat ein unvermuthet besseres als im Karwendel Gruppen-Zusammengehörigkeit in der Umgebung des Wetterstein-Gebirges
 H. v. Barth: Aus den Nördlichen Kalkalpen (1874)
 V. Aus dem Wetterstein-Gebirge [geographische Bezeichnungen sind noch nicht überprüft]
 XXIV. Ein Tag auf dem Plattacher Ferner

Der Plattacher Ferner; bekannt und doch nicht bekannt

So begleite denn der Leser mich in diesem letzten Abschnitte in die Hochgebirge Partenkirchens. Wenn nicht viel Neues, Weniges, das vordem unbekannt, ich aus jener Gegend ihm zu bieten vermag, so findet er vielleicht einigen Ersatz dafür in der Beschreibung der Ersteigung jener Gipfel selbst, die seinen Weg in's hochromantische Rainthal [Reintal], bis über's Gatterl vielleicht oder gar bis auf die Königin Zugspitze so gewaltig begleiten, deren groteske Formen so unauslöschlich dem Gedächtnisse sich einprägen. Und diess gilt vor Allem für das Thema dieses ersten Kapitels, für den "Plattacher Ferner".

"Der Plattacher Ferner – die Zugspitze"; kaum gibt es im Gebiete der Nördlichen Kalkalpen einen Namen, welcher dem Ohre bekannter Klänge, kaum einen Ort, der häufiger vom Fusse des Touristen betreten würde; eine Beschreibung des Plattacher Ferners scheint nur Altes und Altbekanntes bieten zu können. Und doch möchte vielleicht aus meiner Beschreibung des Plattacher Ferners ein künftiger Zugspitzbesteiger manche Notiz als leichtes Reisegepäck mit sich zu nehmen vermögen, die er in früheren Schilderungen der gleichen Gebirgsgegend wohl vergeblich aufsuchen würde. Es bedarf wohl kaum der einleitenden Erwähnung, dass mein Bericht mit der Zugspitze selbst, insoweit dieser hächste Gipfel der Nordtiroler Kalkalpen seiner Ersteigung nach in Betracht kommt, sich nicht zu befassen hat, derselbe hier lediglich als Glied in der Umrandungskette des Plattacher Ferners figurirt; die Nachbarn, die Trabanten der Zugspitze sind es, die ich hier zunächst in's Auge fasse, deren Bekanntschaft ich dem künftigen Besucher dieses Culminationspunktes vermitteln möchte, ohne gerade seine Schritte auf jene Gipfel zweiten Ranges ablenken zu wollen; und auf einen derselben möchte ich sogar die Schritte manchen Zugspitz-Besteigers ablenken.


Copyright © http://alpinhistorie.bergruf.de/barth/kalkalpen/
Letzte Aktualisierung am 23. April 2017

Home XXIV. Ein Tag auf dem Plattacher Ferner Meine Absichten und Aussichten in Durchwanderung des Wetterstein-Gebirges; ihr Resultat ein unvermuthet besseres als im Karwendel Gruppen-Zusammengehörigkeit in der Umgebung des Wetterstein-Gebirges