[Startseite] [Vorbemerkung] [Impressum] [Kontakt]
Home Älteste Namen und geschichtliche Raumbildung Gebiet von Zirl, Erl, Arzl (Gleiersch, Pfeis, Hafele) Vomper Gebiet (Stallental, Lamsenjoch, Hohljoch, Spielißjoch, Laliders, Ladiz)
 Über Namen des Karwendelgebietes
 Älteste Namen und geschichtliche Raumbildung

Absamer Gebiet (Lafatsch)

Innerhalb der ausgedehnten Gebirgsalmende3) des alten Ortes Absam bei Hall lag das sicher früh genutzte Almgebiet von Lafatsch (Haller Anger). Wie der Ortsname Absam in vordeutsche Zeit zurückgeht – i.J. 990 Abazanes "bei den Abteileuten" (Hörigen einer Abtei?) – so der Almname, 1460 als Lafatsch, früher immer als Larfeis, Norfeis u.ä. beurkundet. Der übermächtige Eindruck jener senkrecht aufgestellten Riesenkalktafeln am Lafatscher Jochweg – beim sog. "Durchschlag", einer ausgesprengten Wegstelle – läßt an das rätische Wort larva, "Steinplatte", denken, von dem man ein Larvacia, "Große Steinplatte", und ein "Larven(s)e (alpis)", "Alm bei Steinplatten", abgeleitet hat, jenes in deutschem Mund Lafatsch4), dieses Larfeis lautend.

3) Almende = Gemeindegrund.
4) Für Lafatsch wird aber auch eine Ableitung von rom. lapathium = "Sauerampfer", der auf Almboden häufig wächst, vorgeschlagen.


Copyright © http://alpinhistorie.bergruf.de/karwendelnamen/
Letzte Aktualisierung am 21. April 2017

Home Älteste Namen und geschichtliche Raumbildung Gebiet von Zirl, Erl, Arzl (Gleiersch, Pfeis, Hafele) Vomper Gebiet (Stallental, Lamsenjoch, Hohljoch, Spielißjoch, Laliders, Ladiz)